Dienstag, 28.12.2021: Bäume auf Fahrbahn

Am Dienstagabend den 28. Dezember wurde unserem Abt. Kommandanten ein Baum auf der Straße zwischen Hütten und Talsteußlingen gemeldet, dieser lies die halbe Abteilung über den Teilalarm alarmieren. Aufgrund des starken Windes wurde ein kleiner Baum umgerissen und versperrte die halbe Straße. Der Baum wurde mittels Motorsäge zerlegt und hinter die Leitplanke geschaffen, anschließend wurde die Straße noch gefegt. Nach ca. einer halben Stunde war der Einsatz beendet. Im Einsatz war das TSF-W und der Geräteanhänger mit 8 Mann/Frau. Sowie der KdoW mit dem Einsatzleiter vom Dienst.

Noch während wir die Gerätschaften im Feuerwehrhaus wieder einsatzbereit machten, erhielten wir den nächsten Anruf. Etwa 50 Meter vor der letzten Einsatzstelle war der nächste Baum umgestürzt und versperrte wiederum die halbe Fahrbahn. Auch dieser Baum wurde beseitigt und die Straße gereinigt. Anschließend wurde ein dritter Baum welcher bereits in Schieflage war beseitigt. Auch dieser Einsatz konnte nach etwa einer halben Stunde beendet werden.


Bericht: Fabian Schwarzmann


Dienstag, 14.12.2021: Türöffnung

Am Dienstagmorgen wurden wir zu einer Amtshilfe für die Polizei alarmiert. Es galt der Polizei Zugang zu einem Gebäude zu schaffen.
Nach der Nachforderung des HLF20 aus Schelklingen konnte die Türe gewaltarm und ohne Schaden geöffnet werden. Im Einsatz war das TSF-W mit 8 Mann/Frau.


Bericht: Fabian Schwarzmann


Montag, 29.11.2021: Gestürzte Person

Nach einem Einsatz in den Morgenstunden wurden wir am Abend des 29.11. erneut zu einem Verkehrsunfall alarmiert. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich aber heraus, dass es sich nicht um einen Verkehrsunfall handelte, sondern um eine verletzte Person. Diese war auf dem schneeglatten Gehweg ausgerutscht und hatte sich Verletzungen am Kopf zugezogen. Wir sicherten den Verkehr, übernahmen die Erstversorgung der Person und übergaben diese dem Rettungsdienst. Anschließend rückten wir wieder ab.


Bericht: M. Bächtle
Foto: -


Montag, 29.11.2021: Verkehrsunfall

Bei Schneeglätte kam ein PKW in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Der/die leichtverletzte Fahrer:in konnte sich selbst befreien. Nach dem Absichern der Unfallstelle, sammelten wir auslaufende Betriebsmittel auf und reinigten die Fahrbahn. Die Abteilung Hütten war mit 8 Personen vor Ort, unterstützt wurden wir durch den Ausrückbereich 2, sowie die Feuerwehr Schelklingen.


Bericht: Martin Späth
Foto: -


Samstag, 10.07.2021: Hochwasser - Gebäudeschutz

Am Samstag Nachmittag wurden wir durch die Leitstelle Ulm nach Hütten alarmiert. Aufgrund des ansteigenden Pegels drohte die „Schmiech“ an manchen Stellen über die Ufer zu treten. Um Schäden von Gebäuden abzuhalten wurden an zwei betroffenen Stellen Sandsäcke verlegt. Der Einsatz dauerte ca. vier Stunden.


Bericht und Fotos: Lukas Reinhardt


Freitag, 09.07.2021: Sandsäcke befüllen

Aufgrund der ansteigenden Pegel im gesamten Stadtgebiet wurde am Freitagmittag entschieden vorsorglich Sandsäcke zu füllen und in Gitterboxen bereit zu halten. Dafür wurde von allen Abteilungen der Stadt Schelklingen Personal zur Verfügung gestellt.
Die Abteilung Hütten unterstütze mit 3 Mann


Bericht: Fabian Schwarzmann


Donnerstag, 08.07.2021: Wasser in Gebäude

Nach anhaltenden Regenfällen am heutigen Abend wurden wir um 22:40 alarmiert, da 2 Keller vollgelaufen waren. Wie bereits beim letzten Einsatz wurden wir wieder mit Teilalarm alarmiert, dieses mal Gruppe 2. Mit dem Wassersauger und der Tauchpumpe wurden die Keller trocken gelegt. Gegen 1 Uhr konnte nach dem alles wieder Einsatzbereit war der Einsatz beendet werden. Unterstützt wurden wir von der Feuerwehr Ingstetten mit einem weiteren Wassersauger.

Im Einsatz waren 6Mann der Abteilung Hütten mit TSF-W und Geräteanhänger, 6 Mann der Abteilung Ingstetten mit dem GW-TS, sowie der stellvertretende Gesamtkommandant.


Bericht: Fabian Schwarzmann


Dienstag, 29.06.2021: Baum auf Straße

Heute Abend wurde uns ein Baum auf der Ortsverbindungsstraße Hütten-Tiefenhülen mitgeteilt. Nach Begutachtung wurde entschieden die Hälfte der Mannschaft zu alarmieren.
Dies ist möglich durch einen sogenannten Teilalarm, dafür wurde die Mannschaft nach den Qualifikationen aufgeteilt, dass immer alle Positionen besetzt werden können.
Von der Leitstelle wird automatisch der Teilalarm alarmiert, der nicht zuletzt dran war.

Nach kurzer Zeit rückte unser TSF-W und unser Geräteanhänger mit insgesamt 10 Personen aus. Mit der Motorsäge wurde der Baum von der Straße entfernt und in den Graben verbracht.


Bericht: Fabian Schwarzmann; Foto: Alina König


Dienstag, 22.06.2021: Wohnungsöffnung

Am Nachmittag wurden wir zu einer Wohnungsöffnung in Hütten alarmiert. Glücklicherweise musste die Türe nicht gewaltsam geöffnet werden und ein weiteres Eingreifen war nicht erforderlich. Im Einsatz war die Abteilung Hütten mit dem TSF-W und 7 Personen, zusätzlich waren die Feuerwehren aus Sondernach, Gundershofen und Schelklingen im Einsatz.


Bericht: Fabian Schwarzmann


Freitag, 18.06.2021: Verkehrsunfall Motorrad

Am Freitagnachmittag wurden wir mit den Wehren des Stadtgebiets nach Ingstetten-Heroldstatt zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad alarmiert. Der Einsatz konnte noch auf Anfahrt abgebrochen werden, da der Unfall bereits von den anderen eingetroffenen Kräften abgearbeitet wurde. Im Einsatz war das TSF-W und der Geräteanhänger mit 9 Kameradinnen/Kameraden.

Wir wünschen den Beteiligten eine schnelle Genesung.


Freitag, 04.06.2021: Fahrspur überflutet

Unserem Kommandanten wurde telefonisch eine Überschwemmung der Straße an der Ortseinfahrt nach Hütten gemeldet. Daraufhin fuhren zwei Kameraden mit dem TSF-W zum Einsatz, beseitigten die Überschwemmung und säuberten im Anschluss die Fahrbahn. Auf der Anfahrt wurden noch ein Stein beseitigt, welcher hinter einer Kurve auf der Fahrbahn lag.


Bericht, Foto: Lukas Reinhardt


Dienstag, 01.06.2021: Ausgelöster Haushaltsrauchmelder

Am Dienstag wurden wir gegen Nachmittag von der Leitstelle Ulm zu einem ausgelösten Rauchmelder in einem Einfamilienhaus nach Schelklingen alarmiert. Der Einsatz konnte jedoch bereits auf Anfahrt wieder abgebrochen werden, die Brandmeldung bestätigte sich nicht. Im Einsatz war das TSF-W mit 6 Kameraden, sowie 2 Kameraden in Bereitstellung am Gerätehaus in Hütten.


Bericht: Lukas Reinhardt


Donnerstag, 20.05.2021: Öl auf Fahrbahn

Am Donnerstag wurden wir in den Morgenstunden zu einem Einsatz zwischen Hütten und Talsteußlingen alarmiert. Ein PKW hatte einen Motorschaden und verlor aufgrund dessen Öl auf der Fahrbahn. Wir sicherten die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr ab, nahmen das Öl mit Bindemittel auf und warteten auf das Abschleppunternehmen. Zum Einsatzende wurden noch Schilder aufgestellt, um auf die Gefahrstelle hinzuweisen. Im Einsatz war das TSF-W und der Geräteanhänger mit elf Personen.


Bericht, Foto: Lukas Reinhardt


Dienstag, 18.05.2021: Personenrettung Drehleiter

Am späten Abend wurden wir zu einer Personenrettung mit Drehleiter nach Sondernach alarmiert. Zusammen mit der Feuerwehr Sondernach und der Drehleiter der Feuerwehr Blaubeuren unterstützten wir den Rettungsdienst bei der Rettung einer Person aus dem 1. Obergeschoss.

Im Einsatz war unser TSF-W und der Geräteanhänger mit 14 Personen, die Feuerwehr Sondernach, die Drehleiter der Feuerwehr Blaubeuren, ein Rettungswagen, sowie ein Notarzt.


Bericht: Fabian Schwarzmann


Dienstag, 06.04.2021: Öl aus Fahrzeug

Die Leitstelle Ulm alarmierte uns gegen Abend mit dem Stichwort "Öl aus Fahrzeug" nach Gundershofen. Ein Fahrzeug konnte einem auf der Fahrbahn befindlichen Stein nicht mehr ausweichen, infolge dessen riss die Ölwanne des KFZ auf. Aufgrund des vorangegangenen Niederschlags verteilte sich das Öl stellenweise über die gesamte Fahrbahnbreite und lief die Steige hinunter. Vorrangig galt es ein Eindringen in die Schächte zu verhindern und das weiterhin auslaufende Öl aufzufangen. Im weiteren Verlauf wurde die ca. 300 Meter lange Ölspur durch die Kameraden*innen aus Gundershofen und Hütten beseitigt. Nach zwei Stunden konnte der Einsatz abgeschlossen werden.

Im Einsatz war das TSF-W und der Geräteanhänger mit 15 Kameradinnen und Kameraden der Abteilung Hütten, sowie die Kameraden der Abteilung Gundershofen.

 


Bericht: Lukas Reinhardt
Bilder (folgen): Lisa Späth